Stabtomate: Fleischtomate Paprikaförmig

Beschreibung:

Geringe Ansprüche an Düngung und Bewässerung, sonnig und luftig im Freiland. Kultur: Nach der Ausbildung des ersten Laubblatts pikieren und topfen. Die Pflanze sollte dabei bis kurz unter die Keimblätter mit Erde bedeckt sein, um ausreichend Wurzeln bilden zu können. Die rosarote Paprikaförmige lockt mit schweren, gerippten Früchten von aromatischer Milde. Mit einem Fruchtgewicht von 200 g und einem üppigen Behang eignet sich die Fleischtomate besonders zum Kochen von Saucen und Suppen, aber auch für den Frischverzehr mit Mozzarella und Basilikum. Die kleinwüchsige Pflanze liefert schon früh im Jahr reiche Erträge. Der weitere Ernteverlauf ist stark witterungsabhängig. Aufgrund ihres Ertrags im geschützten Anbau ist die Paprikaförmige beliebt in Gärtnereien mit Raritätensortiment. Freilandtomaten können ungeschützt im Freiland angebaut werden. Man sollte sie regelmäßig ausgeizen und hochbinden. Eine ausreichende Nährstoffversorgung erhöht den Ertrag.

Herkunft:

Stabtomate: Fleischtomate Paprikaförmig

Aussaat:

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Anzucht / Aussaat

Ernte

Bedingungen:

Lichtbedarf
Lichtbedarf
Nährstoffbedarf
Nährstoffbedarf
Wasserbedarf
Wasserbedarf
Ausbreitung
Ausbreitung
Pflanzabstand
Pflanzabstand
60 cm
Reihenabstand
Reihenabstand
Keine Reihen
Pflanztiefe
Saattiefe
0 cm

Anbautipps:

Nach der Ausbildung des ersten Laubblatts pikieren und topfen. Die Pflanze sollte dabei bis kurz unter die Keimblätter mit Erde bedeckt sein, um ausreichend Wurzeln bilden zu können.

Krankheiten:

Dürrfleckenkrankheit
Grauschimmel

Schädlinge:

Spinnmilben
Weiße Fliege
Blattläuse
Thrips

Gute Nachbarn:

Schlechte Nachbarn:

Hat gerade Saison