Amaranth

Amaranth

Amaranthus

Pflanzenfamilie

Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae) (Amaranthaceae)

Saisonübersicht

Voranzucht

Pflanzung

Ernte

J

F

M

A

M

J

J

A

S

O

N

D

Details

Lichtbedarf

Sonnig

Wasserbedarf

Feucht

Boden

Mittelschwer (lehmig)

Nährstoffbedarf

Mittel

Pflanzabstand

30 cm

Reihenabstand

40 cm

Saattiefe

1 cm

Anleitungen

Beschreibung

Amaranth (Amaranthus) ist auch unter dem Namen Fuchsschwanz bekannt und gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae). Er ist eine der ältesten Nutzpflanzen und in den letzen Jahren vor allen Dingen wegen seiner nährstoffreichen Samen beliebt geworden. Die Blätter können aber ebenfalls verzehrt werden und werden wie Spinat verwendet. Amaranth ist eine einjährige Pflanze, die bis zu über 1 m hoch werden kann und mit prächtigen, oft roten herunterhängenden Blüten aufwartet. Amaranth ist frostempfindlich und wird daher erst nach den letzten Frösten ausgesät. Amaranth verkreuzt sich schnell, daher pro Jahr nur eine Sorte anbauen.

Herkunft:

Amarant stammt ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika.

Anbautipps

Amaranth ist sehr wärmebedürftig daher ist ein windgeschützter Standort von Vorteil. Die Erde sollte ebenfalls nicht zu feucht und im Zweifel lieber trockener sein. Ein bisschen Dünger zwischendurch tut ihm gut. Er wird breitwürfig ausgesät und die Samen leicht unter die Erde gehoben. Bei der Keimung dem Boden mäßig feucht halten. Eine Vorkultur ist ab März auch möglich. Nach Juni sollte er nicht mehr ausgesät werden, da die Kulturzeit bei uns fürs Wachstum dann nicht mehr ausreicht. Für die Ernte werden die Blüten abgeschnitten und zum Trocknen aufgehängt. Kann für mehr Standfestigkeit angehäufelt oder gestützt werden. Unkraut sollte regelmäßig entfernt werden.

Krankheiten

Wurzelfäule

Schädlinge

Blattläuse

Schnecken

Kennst du schon die Fryd App?