Petersilie

Petersilie

Petroselinum crispum

Pflanzenfamilie

Doldenblütler (Apiaceae) (Apiaceae)

Synonyme

Peterling, Petergrün, Peterli, Silk

Saisonübersicht

Voranzucht

Pflanzung

Ernte

Ernte

J

F

M

A

M

J

J

A

S

O

N

D

1. JAHR

FOLGEJAHRE

Details

Lichtbedarf

Halbschattig

Wasserbedarf

Feucht

Boden

Leicht (sandig)

Nährstoffbedarf

Mittel

Pflanzabstand

15 cm

Reihenabstand

25 cm

Saattiefe

0.5 cm

Anleitungen

Mitte Mai

pikieren

Mitte Mai

Abhärten

Ende Mai

Einpflanzen

Mitte Juni

Düngen

Beschreibung

Petersilie ist ein zweijähriges Würzkraut aus der Familie der Doldenblütler. Im ersten Anbaujahr bilden sich grüne Blattrosetten, im darauffolgenden Jahr ein Blütenstängel mit Doldenblüten, in welchem sich die Samen entwickeln. Ab der Blüte ist die Petersilie nicht mehr genießbar. Die Samen sollten auf keinen Fall gegessen werden, da sie giftig sind.

Herkunft:

Europa

Anbautipps

Du kannst Petersilie direkt ins Beet säen oder in Pflanztöpfen vorziehen. Petersilie braucht sehr lange um zu keimen. Wenn du sie direkt säst, solltest du daher darauf achten, dass der Boden unkrautfrei und ausreichend feucht ist. Wir empfehlen dir, Radieschen als Markiersaat zu säen. Ab der Blüte solltest du Petersilie nicht mehr ernten, da sie dann ungenießbar wird. Die Samen sind giftig und sollten auf keinen Fall verzehrt werden. Petersilie ist empfindlich gegenüber verkrusteten Böden und zu starker Sonneneinstrahlung, daher bietet es sich an, sie als Untersaat anzubauen. Eine Anbaupause von 4 Jahren zu anderen Doldenblütlern solltest du einhalten.

Krankheiten

Falscher Mehltau

Eckige Blattfleckenkrankheit

Schwarzfleckenkrankheit

Rotfleckenkrankheit

Schädlinge

Wurzelgallenälchen