Preiselbeere

Preiselbeere

Vaccinium vitis-idaea

Pflanzenfamilie

Heidekrautgewächse (Ericaceae) (Ericaceae)

Saisonübersicht

Aussaat

Ernte

Ernte

J

F

M

A

M

J

J

A

S

O

N

D

1. JAHR

FOLGEJAHRE

Details

Lichtbedarf

Sonnig

Wasserbedarf

Feucht

Boden

Leicht (sandig)

Nährstoffbedarf

Niedrig

Pflanzabstand

32 cm

Reihenabstand

32 cm

Saattiefe

15 cm

Anleitungen

Beschreibung

Preiselbeeren (Vaccinium vitis-idaea) gehören wie auch Heidelbeeren und Mossberen zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Sie wird auch Kronsbeere, Kranichbeere, Grantlbeere oder Rote Heidelbeere genannt. Natürlich kommt sie auf sauren Böden in Mooren, Heiden und Wäldern vor. Die Pflanzen werden zwischen 10-30 cm groß. Wächst bodenbedeckend. Bildet im Mai-Juni weiß-rosafarbene, glockenförmige Blüten aus, aus denen sich im August und September die ca. 0,5-1 cm großen, hellroten Früchte bilden. Sie können roh verzehrt werden und haben einen aromatischen, herb-säuerlichen Geschmack. Preiselbeeren unterscheiden sich von Cranberrys in ihrem Wuchs, und die Beeren der Cranberrys sind etwas größer und heller als die der Preiselbeeren. Es gibt auch Ziersorten der Preiselbeeren, die recht sauer schmecken, daher sollten eher Kulturpreiselbeeren zum Verzehren angebaut werden.

Herkunft:

Von Nordeuropa über Sibirien bis Japan

Anbautipps

Benötigen sauren Boden mit einem pH von 4-5, daher sauren Kompost oder Heidelbeeren- bzw. Rhododendronerde untermischen oder gleich ein Loch ausheben und mit frischer, saurer Erde befüllen. Zu hoher pH führt zu Chlorose (Gelbfärbung der Blätter) und dem Absterben der Pflanzen. Kalkreiche Böden sind ebenfalls ungeeignet. Kann auch im Topf gepflanzt werden. Bis -22°C winterhart. Eine Mulchschicht hält den Boden länger sauer und verhindert Verdunstung. Unkraut regelmäßig entfernen, da die Preiselbeere konkurrenzschwach ist.

Schlechte Nachbarn

Keine schlechten Nachbarn vorhanden

Krankheiten

Keine Krankheiten vorhanden

Schädlinge

Keine Schädlinge vorhanden

Kennst du schon die Fryd App?