Hanf / Cannabis

Hanf / Cannabis

Pflanzenfamilie

Hanfgewächse (Cannabaceae)

Saisonübersicht

Voranzucht

Pflanzung

Ernte

J

F

M

A

M

J

J

A

S

O

N

D

Details

Lichtbedarf

Sonnig

Wasserbedarf

Feucht

Boden

Mittelschwer (lehmig)

Nährstoffbedarf

Hoch

Pflanzabstand

25 cm

Reihenabstand

30 cm

Saattiefe

4 cm

Anleitungen

Beschreibung

Hanf ist eine einjährige Pflanze, die verschieden genutzt werden kann. Zum Einen kann man sie zur Gewinnung von Fasern anbauen. Zum Anderen wird sie auch gerne angebaut, um die Blüten oder Samen der Cannabispflanze zu ernten. Je nach Nutzung unterscheidet sich der Saatzeitpunkt: Für die Fasergewinnung Mitte März bis Mitte April und für die Gewinnung von Blüten/Samen Ende April bis Anfang Mai. Die Pflanzabstände variieren stark je nach Sorte und Unterart. Pflanzen der Unterart Cannabis sativa L. wachsen meist eher in die Höhe, während Sorten der Unterart Cannabis indica meist kleinwüchsig sind und buschiger wachsen.

Herkunft:

Zentralasien

Anbautipps

Cannabis ist eine zweihäusige Pflanze, die Pflanzen mit männlichen und weiblichen Blüten bildet. Das ist wichtig, falls du Blüten oder Samen gewinnen möchtest. Hanf eignet sich sehr gut für den biologischen Anbau, denn die Pflanze ist robust, anspruchslos und konkurrenzfähig. Zudem sind Krankheiten und Schädlinge oft kein Problem. Durch seine tiefen Pfahlwurzeln kommt Hanf sehr gut mit Trockenheit klar. Achtung: In Deutschland sind maximal drei Cannabispflanzen zur Blütenproduktion erlaubt in einem privaten Haushalt und pro volljähriger Person!

Schlechte Nachbarn

Krankheiten

Rotfleckenkrankheit

Grauschimmel

Fusariose

Falscher Mehltau

Echter Mehltau

Wurzelfäule

Schädlinge

Thripse

Spinnmilben

Schnecken

Schildläuse

Minierfliegen

Blattläuse

Weiße Fliege

Wollläuse

Kennst du schon die Fryd App?