Möchtest du einen Cookie?

Grüne Daumen, aufgepasst! Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein – nicht die leckeren zum Vernaschen, sondern die digitalen Helferlein. Sie ermöglichen es uns, herauszufinden, wie unsere Webseite genutzt wird. Wenn ihr auf „Akzeptieren“ klickt, freuen sich unsere virtuellen Gartenzwerge und versprechen, eure Daten wie ihre eigene Gießkanne zu hüten. In unseren Datenschutzbestimmungen findet ihr weitere Informationen.

Blog Artikel Banner Bild

Balkon bepflanzen: Ideen für Topf, Blumenkasten und Hochbeet

19.05.2023  /  Lesezeit: 13 Minuten

Auch ohne Garten lässt sich eigenes Gemüse anbauen und ernten. In diesem Artikel bekommst du Ideen und Tipps für deinen Balkon-Garten an die Hand. Wir erklären, welche Gemüsepflanzen, Kräuter und Blumen sich für den Anbau auf dem Balkon, im Hochbeet oder im Topf eignen.

In diesem Artikel findest du:

  1. Dein Balkon-Garten: Ideen für Anfänger & Profis
  2. Balkonpflanzen für den Anbau im Hochbeet, Topf oder Kübel
  3. Balkonkasten bepflanzen: Tipps für dein Kräuterbeet
  4. Tomaten im Topf anbauen
  5. Kartoffeltopf für den Balkon: eine kurze Anleitung
  6. Gurken pflanzen im Topf
  7. Melonen, Kürbis & Zucchini platzsparend anbauen
  8. Mischkultur-Pflanzplan für die Terasse: Beispiele & Ideen
  9. Häufig gestellte Fragen zum Balkongarten

Auf einen Blick

Ideen für deinen Balkon oder Terasse

  • Sichtschutz mit essbaren, rankenden Pflanzen wie Bohnen, Kapuzinerkresse oder Passionsblume
  • Vertikal angebaute Pflanzen wie Zucchini, Melone oder Gurke
  • Kleines Hochbeet oder eine kleine Kräuterspirale bauen
  • Insektenhotels und Nistkästen aufhängen
  • Heimische Wildblumen säen und pflanzen

Balkonpflanzen: Gemüse, Kräuter & Blumen

  • Blumen: heimische Blühpflanzen säen und Blumen mit ,gefüllten Blüten' wie Pfingstrosen, Dahlien oder Astern nur mit passenden Nachbarn pflanzen (sie liefern keine Nahrung, ziehen aber nützliche Insekten an)
  • Kräuter: es gibt vielzählige Kräuter, die du im Topf oder Blumenkasten pflanzen kannst und die einen ökologischen Wert haben (z.B. Schnittlauch, Minze, Melisse, Oregano, Majoran, Petersilie, Basilikum, Rosmarin,...)
  • Gemüse: Tomaten, Gurken, Paprika, Zucchini, Kürbis, Melonen, Kartoffeln, Salate, Chili,...

Dein Balkon-Garten: Ideen für Anfänger & Profis

Ein Balkon-Garten bietet die perfekte Möglichkeit, in städtischen Räumen einen grünen Rückzugsort zu schaffen und nebenbei eigenes Gemüse anzubauen. Dabei gibt es einige Möglichkeiten, platzsparend möglichst viele Pflanzen unterzubringen.

Hängendes Vogelbad für Balkon und Garten.
Auf einem grünen Balkon fühlen sich nicht nur Insekten wohl, auch Vögel werden angelockt. Gestalte deinen Balkon daher auch vogelfreundlich mit einem Vogelbad oder Nistkasten.


  • Rankende Pflanzen kannst du als Sichtschutz installieren. So halten beispielsweise Bohnen, Kapuzinerkresse, Passionsblume oder Wein neugierige Blicke fern und schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Dafür brauchen sie einfach nur eine Rankhilfe und eine gute Pflege, um gedeihen zu können.
  • Einige Sorten bestimmmter Gemüsepflanzen wie Zucchini, Melone oder Gurke bilden Ranken und können daher vertikal oder hängend angebaut werden. So kannst du noch mehr Gemüse auf deiner Fläche anbauen und den Platz vollständig ausnutzen.
  • Was auf nahezu jedem Balkon möglich ist, sind Topfpflanzen und Blumenkästen. Sie bieten zusätzliche Möglichkeiten, um den Balkon mit einer bunten Vielfalt an Kräutern, Blüh- und Gemüsepflanzen zu füllen. Hierfür eignen sich pflegeleichte Kräuter wie Traubenhyazinthen, Löwenmäulchen oder Ringelblumen.
  • Hast du ein wenig mehr Platz, kannst du auch ein Hochbeet bauen, was dir das Anpflanzen von Kräutern, Gemüse und Blumen ermöglicht, selbst wenn der Platz begrenzt ist. Achte dabei unbedingt auf das Gewicht und die Tragfähigkeit deines Balkons.
  • Alternativ lässt sich auf einem Balkon auch eine Kräuterspirale aus Holz oder anderen leichten Materialien anlegen. Ein Balkongarten mit einer bunten, biologischen Vielfalt an Blumen und Kräutern ist nämlich eine wahre Oase für Insekten und andere Kleintiere in der Stadt. Zudem kannst du die Kräuter selbst in der Küche verwenden.
  • Damit sich Insekten und Vögel noch wohler fühlen, könntest du zusätzliche noch Insektenhotels oder Vogelnistkästen aufhängen. Achte darauf, dass zwei Nistkästen mindestens 10 Meter voneinander entfernt hängen sollten, damit die Vogel-Eltern genug Futter für ihre Kleinen haben. Es ist auch möglich ein kleines hängendes Vogelbad zu designen, welches für Abkühlung bei den kleinen Piepmätzen sorgt. Weitere Ideen für einen vogelfreundlichen Balkon mit Tipps zur richtigen Fütterung und Anleitung zum Vogelfutter selber machen, findest du hier im Artikel.
  • Um einen möglichst größten ökologischen Wert mit deinem Balkongarten zu schaffen, wählst du am besten viele heimische Pflanzen. Welche Pflanzen sich für den Anbau auf dem Balkon eignen und sich gut ins heimische Ökosystem eingliedern, erfährst du im Folgenden.

Balkonpflanzen für den Anbau im Hochbeet, Topf oder Kübel

Bei der Wahl deiner Pflanzen für Balkon oder Terasse, solltest du unbedingt dessen Ausrichtung beachten. Ist dein Balkon Richtung Süden ausgerichtet, wählst du eher Pflanzen, die sonnige Standorte bevorzugen. Dagegen greifst du lieber zu schatten-liebenden Pflanzen, wenn du eine Nordausrichtung hast. Die meisten Gemüsepflanzen brauchen zumindest einen halbschattigen bis sonnigen Standort, um zu gedeihen und Ertrag abzuwerfen.

Außerdem ist es wichtig, auf die Größe und Tiefe der Pflanzgefäße zu achten, damit die Pflanzen genügend Platz für ihr Wurzelwachstum haben. Im Allgemeinen lassen sich Gemüse, Kräuter und Blumen problemlos auf dem Balkon anbauen, solange man die spezifischen Bedürfnisse an Licht, Wasser und Nährstoffen berücksichtigt. Gemüse wie Tomaten, Paprika, Zucchini oder Salat können erfolgreich in Hochbeeten, Töpfen oder Kübeln kultiviert werden. Aber auch kleinwüchsige Beeren wie z.B. Erdbeeren kannst du gut in Töpfe pflanzen. Kräuter wie Basilikum, Thymian, Rosmarin oder Petersilie sind ebenfalls hervorragende Kandidaten für den Balkongarten und lassen sich gut in Töpfen oder Pflanzkästen unterbringen. Blumen wie Petunien, Stiefmütterchen, Strohblume oder Vergissmeinnicht bieten eine schöne, duftende Farbenpracht und gedeihen ebenso gut in Töpfen, Kübeln oder Blumenkästen.

Vergissmeinnicht in der Blüte
Vergissmeinnicht ist eine heimische Wildblume mit großen ökologischen Wert. Nebenbei ist sie mit ihren zarten, farbenreichen Blüten schön anzusehen. Bild von Anja auf Pixabay.


Gemüse auf dem Balkon anbauen

Der Anbau von Gemüse auf dem Balkon ermöglicht es, frische und gesunde Lebensmittel direkt vor der eigenen Tür zu ernten. Bei der Auswahl der Pflanzen und Sorten für den Balkon solltest du auf kompakte Wuchsformen und einen geringen Platzbedarf achten. Im Hochbeet lassen sich mehr Gemüsesorten kultivieren, da hier mehr Platz verfügbar ist. Ist das Hochbeet groß genug, kannst du so gut wie jedes Gemüse kultivieren. Gemüse wie zum Beispiel Salate, Radieschen, Spinat, Mangold und Lauch wachsen hier problemlos. Auch Wurzelgemüse wie Karotten, Rote Bete oder Kohlrabi kannst du im Hochbeet säen, solange ausreichend Bodentiefe gegeben ist. In Töpfen oder Kübeln können ebenfalls zahlreiche Gemüsesorten angebaut werden. Dazu gehören beispielsweise Tomaten, Paprika, Chili, Auberginen und Zucchini. Auch Klettergemüse wie Erbsen, Bohnen oder Gurken eignen sich für den Anbau im Topf, wenn sie mit einer Rankhilfe unterstützt werden.

Blumen für den Balkonkasten

Balkonkästen sind ideal für den Anbau von zahlreichen Kräutern und Blumen. Wähle hierbei Blühpflanzen, mit denen einheimische Bestäuber etwas anfangen können. Nicht jede Blume liefert automatisch Nektar, denn häufig muss auch die Anatomie der Insekten passen, um an den Nektar zu gelangen. Außerdem gibt es auch einige Blumen, die durch Züchtung so verändert wurden, dass sie keine Nahrung mehr liefern. Diese Blumen erkennst du an ihren sogenannten ,gefüllten Blüten'. Die Staubblätter, die normalerweise den Nektar produzieren, fehlen. Stattdessen wachsen hier Blütenblätter, welche die Blüte zwar schöner aussehen lassen, die Insekten aber auf eine falsche Fährte locken. Ihre bunten Farben ziehen die Insekten aber immernoch an, was du auch für dich nutzen kannst. Daher solltest du Pfingstrosen, Chrysanthemen, Dahlien, Astern, Rosen & Co. immer mit ökologisch verschränkten Blühpflanzen pflanzen. Hierfür sind heimische Wildblumen die beste Wahl, so finden die Insekten vor Ort wenigstens Nahrung. Informiere dich auf jeden Fall im Vorfeld, welche Blumen Sinn machen und welche nicht.

Balkonkasten bepflanzen: Tipps für dein Kräuterbeet

Bei der Auswahl von Pflanzen für den Balkonkasten ist es wichtig, Pflanzen mit ähnlichen Bedürfnissen hinsichtlich Licht, Wasser, Boden und Nährstoffen für einen Balkonkasten zu wählen. So kannst du in der Pflege und bei der Wahl der Erde und des Standorts auf die einzelnen Kräuter eingehen. Welche Kräuter gut zusammen passen, erfährst du hier im Artikel.

Kräuter sind besonders wertvolle Balkonpflanzen, denn zum einen kannst du sie frisch oder getrocknet in der Küche oder als Heilpflanze verwenden. Zum anderen liefern die meisten Kräuter Nahrung für Insekten und ziehen sie durch ihre bunten Blüten an. Besonders in der Stadt freuen sich Insekten darüber. Mittlerweile ist das Blühangebot in Städten so hoch und divers, dass das Nahrungsangebot teilweise sogar besser ist als in ländlichen Regionen.

Rosmarin im Topf auf dem Balkon
Besonders mediterrane Kräuter kannst du super im Topf kultivieren. So kannst du die Bedingungen besser kontrollieren und die Pflanzen über den Winter reinstellen. Bild von congerdesign auf Pixabay.

Kräuter für den Topf: Ideen für den kleinen Balkon


  • Schnittlauch
  • Minze
  • Ysop
  • Lavendel
  • Melisse
  • Oregano
  • Majoran
  • Salbei
  • Bohnenkraut
  • Thymian
  • Petersilie
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • Currykraut

Unser Tipp: Achte darauf, Blumen und Kräuter mit unterschiedlichen Blütezeiten zusammen zu pflanzen. So gewährleistest du über das Jahr hinweg ein möglichst langes Futterangebot für Insekten.


Balkonkasten mit Wasserspeicher

Balkonkästen neigen dazu schneller auszutrocknen als Gartenboden. Das kann besonders im Sommer oder während der Urlaubszeit zum Problem werden, da du während heißen Perioden täglich gießen musst. Ansonsten kann Trockenstress zu Schäden an der Pflanze führen, wodurch sie im schlimmsten Fall die Ernte verliert oder abstirbt. Um dies zu vermeiden, kann ein Bewässerungssystem von Vorteil sein. Eine einfache und effektive Methode zur kontinuierlichen Bewässerung von Pflanzen in Balkonkästen sind Ollas. Ollas sind poröse Tonbehälter, die mit Wasser befüllt sind und in die Erde eingegraben werden. Das Wasser sickert langsam durch die porösen Wände des Behälters und versorgt die Pflanzenwurzeln direkt mit Feuchtigkeit. Wie du Ollas selber bauen kannst, kannst du hier nachlesen.

Tomaten im Topf anbauen

Tomaten lassen sich erfolgreich in Töpfen oder Kübeln auf dem Balkon kultivieren, wenn du die richtige Sorte wählst und ihnen die notwendige Pflege bietest. Tomaten bevorzugen einen sonnigen Standort mit mindestens 6 bis 8 Stunden direkter Sonneneinstrahlung pro Tag. Damit das Wurzelwerk genug Platz hat, sollte der Topf bei buschig wachsenden Sorten mindestens 30 cm breit und tief sein. Stabtomaten benötigen mehr Platz und brauchen einen Topf von mindestens 45 cm Breite und Tiefe. Zudem brauchen Stabtomaten eine Rankhilfe, um den Pflanzen Halt und Stabilität zu bieten und die Früchte vor Bodenkontakt zu schützen. Bei der Pflege von Tomaten im Topf ist es wichtig, auf eine ausreichende Wasser- und Nährstoffzufuhr zu achten. Tomaten benötigen regelmäßige und gleichmäßige Bewässerung, für ein gesundes Wachstum und eine gute Fruchtbildung. Staunässe sollte jedoch vermieden werden, da sie zu Wurzelfäule führen kann.

Kleinwüchsige, buschige Sorten, wie zum Beispiel ,Sunviva' oder die ,Zuckertraube', eignen sich besonders gut für den Topfanbau, da sie kompakter wachsen und weniger Platz benötigen. Es gibt auch spezielle Balkontomaten-Sorten, die für den Anbau in kleineren Räumen gezüchtet wurden. Alternativ kannst du Stabtomaten wählen, die eher rankend in die Höhe wachsen. Hierfür eignen sich besonders die Sorten 'Tumbler', 'Gardener's Delight' oder 'Sweet Million'.

Tomaten im Topf auf dem Balkon
Tomaten sind eine super Balkonpflanze, wenn du viel Sonne abbekommst. Ist deine Terasse Richtung Norden ausgerichtet, dann solltest du auf Tomaten verzichten. Bild von F. Heiberger auf Pixabay

Kartoffeltopf für den Balkon: eine kurze Anleitung

Mit einem sogenannten Kartoffeltopf kannst du problemlos Kartoffeln auf der Terasse anbauen. Hierfür brauchst du nur einen Topf (ca. 50 cm Durchmesser und Tiefe), der mit kompostreicher Erde befüllt ist. Hier pflanzt du die vorgekeimten Kartoffeln ein, stellst den Topf an ein warmes, sonniges Plätzchen und gießt regelmäßig. Nach etwa 3 bis 4 Monaten sind die Kartoffeln dann erntebereit. Den Erntezeitpunkt erkennst du daran, dass das Laub verwelkt und abstirbt. Weitere Tipps zum Thema Kartoffeln pflanzen und zum Kartoffeltopf, kannst du hier nachlesen.

Gurken pflanzen im Topf

Gurkenpflanzen bilden ebenfalls Ranken aus, mit denen sie eine Rankhilfe empor klettern oder hängend wachsen können. Damit die Pflanze das Gewicht der Früchte tragen kann, solltest du auf Sorten mit kompaktem Wuchs setzen. Snack- und Minigurken wie z.B. 'PatioSnacker' oder 'Melothria' sind eine super Möglichkeit, frische Gurken auf dem Balkon oder der Terasse anzubauen. Mehr Informationen zum Anbau von Gurken im Topf mit Tipps zu Freilandsorten und Gewächshaussorten, gibt's hier im Artikel.

Melonen, Kürbis & Zucchini platzsparend anbauen

Wie bereits erwähnt ist der vertikale Anbau von Gemüse eine ansehnliche und platzsparende Methode zum Gemüse anbauen. Besonders rankende Kürbisgewächse wie Zucchini, Melonen und Kürbis können gut vertikal angebaut werden. Dabei ist es wichtig, eine kleinwüchsige Sorte mit starkem Rankenwuchs zu wählen. ,Sugar Baby' ist beispielsweise eine kompakte Wassermelonen-Sorte, die du im Topf und auf dem Balkon kulktivieren kannst. Eine geeignete Kürbissorte wäre ,Hokkaido' oder Kletterzucchinis wie ,Erken' und ,Cocozelle'. Mehr Tipps und eine Anleitung zum Zucchini im Topf und vertikal anbauen, findest du hier im Beitrag.

Mischkultur-Pflanzplan für die Terasse: Beispiele & Ideen

Bei unseren Vorlagen findest du zahlreiche Ideen für deinen Balkongarten! Du hast zahlreiche Möglichkeiten, auch in der Stadt die Welt ein bisschen grüner zu gestalten. Dabei sind besonders Mischkulturen von großem Wert, da du so auf engstem Raum eine möglichst große Biodiversität schaffst. Das bietet vielen Tieren dringend benötigten Lebensraum und Nahrung. Nebenbei kannst du eigenes Gemüse genießen, was die ebenfalls die Umwelt entlastet, da lange Transportwege wegfallen.


Bei Fragen und Anmerkungen schreibe uns gerne an [email protected]. Du willst das ganze Jahr über hilfreiche Gartentipps bekommen und deine eigenen Beete optimal planen? Dann registriere dich hier oder lade dir die Fryd-App für Android oder iOS herunter.

Fryd - Dein digitaler Beetplaner


author image
Autor:in

Marie

Marie ist studierte Agrarwissenschaftlerin der Uni Hohenheim. Ihre Schwerpunkte liegen besonders auf ökologischer Landwirtschaft und Permakultur. Um den Menschen Wissen über ökologische Zusammenhänge und Alternativen zur bisherigen Landnutzung aufzuzeigen, schreibt sie Artikel für Fryd. Unsere momentanen Wirtschaftssysteme, besonders in der Landwirtschaft, haben zahlreiche negative Auswirkungen auf die Natur und destabilisiert unsere Ökosysteme. Wir brauchen wieder eine große Vielfalt in unseren Gärten und Beeten, um dem Artensterben entgegen zu wirken. Jede:r Gärtner:in kann dazu beitragen, Lebensräume und Nahrung für verschiedenste Lebewesen zu schaffen und erhalten. Mit ihren Artikeln möchte sie ihre Erfahrungswerte im Umgang mit natürlichen Systemen weitergeben und Menschen Möglichkeiten an die Hand geben, für ein stabiles Ökosystem und damit auch der Sicherung unserer Lebensgrundlage beizutragen.

Mehr erfahren

Die Community diskutiert gerade über

Avatar
Moidlaa vor 1 Stunden
Gefällt mir
Antworten

Die erste Saison der neuen Hochbeete steht in den Startlöchern, noch wächst und gedeiht fast alles im Haus.. 😍

Avatar
bunchofflowers vor 1 Stunden
Gefällt mir
Antworten

Was könnte meinen Tomaten und Chilipflanzen fehlen? Zu wenig Nährstoffe oder zu viel Sonne?

Avatar
bunchofflowers vor 1 Stunden
Gefällt mir
Antworten

Nachdem ich vor einiger Zeit mal nach Ideen für diesen Bereich am Hauseingang gefragt hatte, wollte ich natürlich gerne noch zeigen, wie’s geworden ist :) @Luventu , deine Idee mit den Sukkulenten, Agave und Lavendel gefiel mir so gut, ich finde es ist richtig schön geworden 😌 was meint ihr? #makeover

Kostenlos anmelden

Du kannst dich schnell und kostenlos in der Fryd App anmelden und viele Funktionen nutzen.

Dazu gehört zum Beispiel:

  • Zugriff auf die Community
  • Kostenlose Mischkultur-Beetplanung
  • Datenbank mit über 3.000 Sorten Gemüse.

Erfolgreich selbstversorgen: Unser Newsletter für ambitionierte Gärtner:innen

Werde Teil einer Gemeinschaft von gleichgesinnten Hobbygärtner:innen und erhalte Zugang zu praktischen Tipps, App-Einblicken und interessanten Artikeln, um das Beste aus deinem Garten herauszuholen.

Häufige Fragen

Die meisten Blumen und Kräuter lassen sich im Topf oder Blumenkasten anbauen. Du kannst z.B. Basilikum, Thymian, Rosmarin, Stiefmütterchen oder Strohblumen pflanzen. Aber auch Gemüse wie Zucchini oder Melone kannst du vertikal im Topf anbauen.

Achte darauf, heimische Wildblumen wie z.B. Vergissmeinnicht oder Löwenmäulchen zu pflanzen. Blumen mit gefüllten Blüten sind züchterisch bearbeitet und bieten keine Nahrung für Insekten. Informiere dich im Vorfeld, welche Pflanzen einen ökologischen Wert haben.

Einige Gemüsepflanzen lassen sich im Topf kultivieren: Salate, Zucchini, Melone, Kürbis, Aubergine, Paprika und Tomaten gedeihen mit der richtigen Pflege gut im Kübel. Einige Sorten wachsen rankend und können vertikal angebaut werden.

Tomaten kannst du gut im Topf anbauen, wenn du kleinwüchsige, buschige oder rankende Sorten wählst. Du brauchst nur einen ausreichend großen Topf und musst auf genügend Wasser- und Nährstoffzufuhr achten.

Kennst du schon die Fryd App?

Von der Anzucht bis zur Ernte – plane mit Fryd deinen Gemüsegarten

Du hast eine Frage zu diesem Thema?

Stelle deine Frage in der Fryd‑Community und bekomme schnelle Hilfe zu allen Herausforderungen in deinem Garten.

Kostenlos anmelden

Du kannst dich schnell und kostenlos in der Fryd App anmelden und viele Funktionen nutzen.

Dazu gehört zum Beispiel:

  • Zugriff auf die Community
  • Kostenlose Mischkultur-Beetplanung
  • Datenbank mit über 3.000 Sorten Gemüse.

Spielerisch leichte Planung

Plane mit Fryd deinen Gemüsegarten und nutze deinen Platz perfekt aus.