Blog Artikel Banner Bild
author image
Marie Marie (24) studiert Agrarwissenschaften. Sie liebt es, eigenes Gemüse im Garten anzubauen und Wildkräuter zu sammeln. Gemeinsam mit Freunden bewirtschaftet sie einen Garten und verbringt viel Zeit in der Natur.
18.04.2021 . Lesezeit: 3 Minuten

Kürbis säen: Vorzucht und Direktsaat

Kürbisse (Cucurbita) gehören zu den wärmebedürftigen Pflanzen. In unseren Breiten gibt man ihnen einen Wachstumsvorsprung und zieht sie auf der Fensterbank vor. So kannst du direkt starke Jungpflanzen auspflanzen und profitierst von deren Wachstumsvorsprung mit einer reicheren Ernte. Die Tropenpflanze wächst bei uns einjährig und bildet ihre Früchte an rankenden Trieben mit großen Blättern. Aus diesem Grund wird sie in vielen Mischkulturen als Bodendecker eingesetzt. So schützt sie den Boden vor dem Austrocknen und vor Erosion. Eine der bekanntesten Mischkulturen mit Kürbis ist die mit Bohnen und Mais (Milpa).

In diesem Artikel findest du:

  1. Kürbis vorziehen
  2. Kürbis direkt säen
Produkt
BIO-Saatgut: Kürbis 'Sweet Dumpling' De Bolster 3,00 €
Jetzt kaufen
blog-article-banner-image
Fryd ist ein Purpose-Startup Du möchtest wissen, was das bedeutet?
Mehr erfahren

Auf einen Blick

Anzucht (ab Mitte April)

  • ein Samen pro Anzuchttopf mit der Spitze nach unten aussäen
  • Aussaattiefe: 2-3 cm tief
  • Keimtemperaturen: 20 bis 24 °C; nach der Keimung: 16 bis 20 °C
  • Keimdauer: eine Woche

Direktsaat (nach den letzten Frösten)

  • die Bodentemperatur muss bei mindestens 10 bis 15 °C liegen
  • ein Schneckenzaun oder Frühbeet schützt die Keimlinge vor gefräßigen Besuchern

Kürbis vorziehen

Damit du Mitte Mai starke Jungpflanzen auspflanzen kannst, solltest du je nach Sorte und Umgebungsbedingungen etwa 2 bis 4 Wochen vor den letzten Frösten mit einer Vorkultur starten. Lege ab Mitte/Ende April jeweils einen Samen mit der Spitze nach unten etwa 2 bis 3 cm tief in einen kleinen Topf mit Anzuchterde. Kürbissamen werden direkt einzeln ausgesät und nicht pikiert, da die Wurzeln der Kürbispflanze zerbrechlich sind und das Pikieren nicht gut vertragen. Besser ist es daher jedem Samen einen eigenen Topf zu geben. Bei Temperaturen zwischen 20 bis 24 °C keimen die Samen in der Regel innerhalb einer Woche. Um die Keimtemperaturen zu erreichen, kann ein Glas oder eine Folie über dem Topf helfen. Nach der Keimung reichen den Keimlingen dann kühlere Temperaturen zwischen 16 und 20 °C.

Abhärten

Vor dem Umzug von der Fensterbank ins Freie werden die Kürbis-Jungpflanzen abgehärtet. Stelle sie hierfür für einige Tage bis eine Woche lang ins Freie. Setze die Pflanzen zunächst keinem direkten Sonnenlicht oder Regen aus, sondern stelle sie an einen halbschattigen, windgeschützten Ort. Sie sollen vorsichtig an das Außenklima mit den Temperaturschwankungen und der Witterung gewöhnt werden. Schritt-für-Schritt kannst du die Pflanze nun länger draußen stehen lassen und ihr auch mal ein paar Stunden direktes Sonnenlicht geben. Gegen Ende sollten sie dann sogar die Nächte draußen verbringen, wobei du sie in kühleren Nächten auf jeden Fall mit einem Vlies schützen solltest.

Kürbis direkt säen

Je nach Standort kann mit einer Aussaat ins Freie nach den letzten Nachtfrösten begonnen werden. In unseren Breiten ist das nach den Eisheiligen möglich (Mitte Mai). Kürbissamen keimen erst ab einer Bodentemperatur von mindestens 10 bis 15 °C. Die Keimlinge und Jungpflanzen stehen ganz oben auf dem Speiseplan von Schnecken und freuen sich über einen Schneckenzaun oder ein Frühbeet bis sie stark genug sind, um den Weichtieren stand zu halten.


Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Kürbis-Aussaat! Bei Fragen und Anmerkungen schreibe uns gerne an magazin@fryd.app.

Du willst das ganze Jahr über hilfreiche Gartentipps bekommen und deine eigenen Beete optimal planen? Dann registriere dich hier oder lade dir die Fryd-App für Android oder iOS herunter.

Fryd - Dein digitaler Beetplaner




Titelbild von AllNikArt auf Pixabay.

author image
Marie Marie (24) studiert Agrarwissenschaften. Sie liebt es, eigenes Gemüse im Garten anzubauen und Wildkräuter zu sammeln. Gemeinsam mit Freunden bewirtschaftet sie einen Garten und verbringt viel Zeit in der Natur.
Produkt
BIO-Saatgut: Kürbis 'Sweet Dumpling' De Bolster 3,00 €
Jetzt kaufen
blog-article-banner-image
Fryd ist ein Purpose-Startup Du möchtest wissen, was das bedeutet?
Mehr erfahren
Verpasse keine Updates!

Mit dem fryd Newsletter bekommst du alle wichtigen Updates und Magazin-Artikel direkt in dein Postfach.