Möchtest du einen Cookie?

Grüne Daumen, aufgepasst! Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein – nicht die leckeren zum Vernaschen, sondern die digitalen Helferlein. Sie ermöglichen es uns, herauszufinden, wie unsere Webseite genutzt wird. Wenn ihr auf „Akzeptieren“ klickt, freuen sich unsere virtuellen Gartenzwerge und versprechen, eure Daten wie ihre eigene Gießkanne zu hüten. In unseren Datenschutzbestimmungen findet ihr weitere Informationen.

Blog Artikel Banner Bild

Zwiebeln: Gute Nachbarn, schlechte Nachbarn + Pflanzplan

31.03.2023  /  Lesezeit: 14 Minuten

Zwiebeln sind eine tolle Ergänzung in jedem Gemüsegarten. Sie sind einfach anzubauen und sehr gesund. In diesem Artikel findest du eine Übersicht über die guten und schlechten Nachbarn von Zwiebeln, was du bei Fruchtfolge und Fruchtwechsel mit Zwiebeln beachten solltest, und einen Beispielpflanzplan für eine Mischkultur mit Zwiebeln.

In diesem Artikel findest du:

  1. Mischkultur mit Zwiebeln: Passende Nachbarn
  2. Gute Nachbarn für Zwiebeln
  3. Zwiebelfliege fernhalten: So gelingt's
  4. Zwiebeln: Schlechte Nachbarn
  5. Mischkultur-Tabelle für Zwiebeln: Gute & schlechte Nachbarn
  6. Fruchtwechsel & Fruchtfolge mit Zwiebeln
  7. Zwiebeln im Hochbeet & Garten anbauen – ein Pflanzplan fürs Zwiebelbeet
  8. Häufig gestellte Fragen: Zwiebeln - gute Nachbarn, schlechte Nachbarn

Auf einen Blick

Was neben Zwiebeln pflanzen

  • Möhren, Knoblauch, Tomaten, Gurken, Erdbeeren, Salat, Petersilie
  • Keine Kohlarten, Erbsen oder Bohnen

Zwiebeln in der Mischkultur: Fruchtfolge & Fruchtwechsel

  • Fruchtfolge: Pflanze Zwiebeln oder andere Lauchgewächse nicht während einer Saison nacheinander an derselben Stelle an
    • Vorkulturen: Spinat, Salat, Radieschen
    • Nachkulturen:
      • Sommerzwiebeln: Winterharte Kulturen, die bereits im Sommer ins Beet können wie Feldsalat, winterharte Kohlarten oder Gründüngung
      • Herbstzwiebeln: vorgezogene Pflanzen wie z.B. Gurken, Tomaten, Zucchini oder Paprika
  • Fruchtwechsel: Halte eine Anbaupause von 3-4 Jahren ein, sodass sich Krankheiten und Schädlinge nicht etablieren können

Mischkultur mit Zwiebeln: Passende Nachbarn

Eine Mischkultur mit Zwiebeln hat viele Vorteile. Du verbesserst deine Ernte, da Schädlinge und Krankheiten so besser ferngehalten werden. Zudem nutzt du den Platz und die Nährstoffe in deinem Beet effektiver aus. Auch der Geschmack deines Gemüses kann sich durch eine Mischkultur verbessern. Zwiebeln können mit einigen Pflanzen zusammen angebaut werden, sogar mit manchen Pflanzen aus der eigenen Pflanzenfamilie wie zum Beispiel Knoblauch. Einige Gemüsesorten sollten allerdings nicht neben Zwiebeln angebaut werden. Welche Pflanzen gut zu Zwiebeln passen und welche du besser in einem anderen Beet pflanzen solltest, erfährst du im Folgenden.

Zwiebeln in Mischkultur anbauen
Beim Anbau von Zwiebeln solltest du darauf achten, dass du gute Nachbarn neben deine Zwiebeln setzt. So werden Krankheiten und Schädlinge ferngehalten.

Gute Nachbarn für Zwiebeln

Gute Nachbarn für Zwiebeln helfen dabei, deine Zwiebeln gesund zu halten und sorgen für eine gute Ernte. Eine Übersicht der guten und schlechten Nachbarn findest du im Abschnitt Mischkulturtabelle. Einige Beispiele für gute Nachbarn werden in den nächsten Abschnitten aufgeführt:

Möhren & Zwiebel zusammen pflanzen

Zwiebeln und Möhren sind gute Beetpartner, da sie sich in einigen Dingen komplementieren. Zum einen helfen Zwiebeln dabei, die Möhrenfliege von deinen Möhrenpflanzen fernzuhalten. Denn während die Möhrenfliege den Geruch von Möhren liebt, mag sie den Geruch von Zwiebeln überhaupt nicht. Dadurch schützt du deine Pflanzen und sie wachsen gesünder.

Zum anderen haben Möhren und Zwiebeln unterschiedlich tiefe Wurzeln. Karotten bilden lange, schmale Wurzeln, die tief in den Boden reichen. Zwiebeln dagegen, bilden flache Wurzeln aus, die sich eher horizontal ausbreiten. Dadurch konkurrieren die beiden Pflanzen nicht um Nährstoffe oder Wasser im Boden, wodurch ihr Wachstum gefördert wird.

Außerdem können Zwiebeln sogar den Geschmack von deinen Möhren verbessern. Zwiebeln enthalten Schwefelverbindungen, die dabei helfen das Aroma von benachbarten Pflanzen zu intensivieren.

Tomaten und Zwiebeln als Pflanznachbarn?

Wie auch schon bei Möhren, sind Zwiebeln für Tomaten gute Pflanznachbarn, da sie Schädlinge wie die weiße Fliege, Thripse, Blattläuse und Spinnmilben von deinen Tomatenpflanzen durch ihren Geruch fernhalten. Unterirdisch halten Zwiebeln zudem Wühlmäuse aus dem Beet fern. Bei einer Nachbarschaft von Tomaten und Zwiebeln werden deine Pflanzen vor einem Befall besser geschützt. Zudem können Zwiebeln den Geschmack deiner Tomaten verbessern.

Die Wurzeln von Tomaten und Zwiebeln unterscheiden sich ebenfalls in ihrem Wachstum. Tomaten bilden eher tiefe, auslaufende Wurzeln aus. Während Zwiebeln flache und horizontal wachsend wurzeln. Dadurch ergänzen sie sich in ihrem Wachstum und nehmen einander keine Nährstoffe weg.



Passen Knoblauch und Zwiebeln zusammen?

Knoblauch und Zwiebeln sind beides Allium-Gewächse und können gut zusammen gepflanzt werden. Sie helfen sich gegenseitig, indem sie Insekten wie Blattläuse fernhalten und so einen natürlichen Schutz gegen Schädlinge bieten, ohne die Verwendung von Pestiziden. Auch in ihrem Wachstum ergänzen sich die beiden Pflanzen und nehmen sich so keine Nährstoffe weg. Zudem können die beiden Pflanzen ihrer beider Geschmack verbessern, da sie durch ihre Duftstoffe gegenseitig zur Verbesserung des Aromas beitragen. Knoblauch ist außerdem antibakteriell und kann dadurch vor bestimmten Krankheiten schützen.

Zwiebeln Knoblauch gute Nachbarn
Zwiebeln und Knoblauch kannst du sehr gut nebeneinanderpflanzen, obwohl sie zurselben Familie gehören. Image by Robert Owen-Wahl from Pixabay.

Sind Gurken und Zwiebeln gute Beetpartner?

Gurken und Zwiebeln sind gute Nachbarn, da Gurken viel Platz benötigen und so den Boden um die Zwiebeln herum bedecken können. Zudem lockern Zwiebeln den Boden auf, was Staunässe vorbeugt. Staunässe mögen Gurkenpflanzen sonst gar nicht. Sie ergänzen sich in ihrem Wachstum, wodurch du den Platz und die Nährstoffe in deinem Beet optimal ausnutzt. Außerdem können Zwiebeln Gurkenpflanzen vor Schädlingen schützen und den Geschmack deiner Gurken verbessern.

Zwiebel zwischen Erdbeeren setzen

Zwiebeln zwischen Erdbeeren zu pflanzen ist eine gute Idee, da sie Schnecken und andere Schädlinge fernhalten, die sich gerne an deinen Erdbeerpflanzen bedienen. Außerdem können Zwiebeln den Boden auflockern und helfen, Stickstoff freizusetzen, der für das Wachstum der Erdbeeren wichtig ist. Allerdings brauchen Erdbeeren nicht so viel Stickstoff und werden bei zu viel Stickstoff eher krankheitsanfällig, daher solltest du deine Erdbeeren nicht noch extra düngen. Sie ergänzen sich im Wachstum und verbessern den Geschmack deiner Erdbeeren.

Zwiebelfliege fernhalten: So gelingt's

Zwiebelfliege Schutznetze
Zum Schutz vor der Zwiebelfliege kannst du neben guten Nachbarn auch Kulturschutznetze verwenden.
Bild von Ron Porter auf Pixabay.

Die Zwiebelfliege ist ein häufiges Problem beim Zwiebelnanbau. Neben guten Pflanznachbarn gibt es weitere Möglichkeiten deine Zwiebelnpflanzen vor einem Befall zu schützen. Eine Kombination von Möglichkeiten hilft dabei, deine Pflanzen gesund zu halten:

  • Zwiebeln neben Knoblauch pflanzen als natürlichen Schutz gegen Zwiebelfliegen. Knoblauch enthält chemische Verbindungen, die die Zwiebelfliege abschrecken.Das gleiche gilt für Möhren, Kohl und Bohnen, obwohl Kohl und Bohnen sonst eher nicht so gute Nachbarn für Zwiebeln sind.
  • Decke die Zwiebeln ab: Verwende Gartenvlies oder Kulturschutznetze, so wird die Zwiebelfliege daran gehindert, ihre Eier auf den Pflanzen abzulegen.
  • Pflanze zu einer anderen Jahreszeit: Die Zwiebelfliege legt ihre Eier normalerweise im Frühjahr ab. Wenn du deine Zwiebeln im Herbst pflanzt, haben sie mehr Zeit zum Wachsen, bevor die Zwiebelfliegen aktiv werden. Dadurch sind sie widerstandsfähiger gegen einen Befall.
  • Rotiere deine Anbaupflanzen: Die Zwiebelfliege kann sich im Boden festsetzen und überwintern. Wenn du deine Anbaupflanzen jedes Jahr rotierst, kann dies dazu beitragen, den Befall mit Zwiebelfliegen zu verringern.

Mehr dazu wie du Schädlinge erkennst und natürlich bekämpfen kannst, erfährst du in unserem Artikel Pflanzenschädlinge im Garten.

Zwiebeln: Schlechte Nachbarn

Manche Pflanzen vertragen sich nicht gut mit Zwiebeln. Dazu gehören Bohnen und Erbsen, sowie Kohlarten. Die ätherischen Öle, die Zwiebelpflanzen verbreiten bekommen dem Wachstum von Kohl nicht. Zudem solltest du Pflanzen mit ähnlichem Wurzelwachstum wie Zwiebeln nicht in deren Nähe anbauen. Das sind zum Bespiel Radieschen.

Bohnen mit Zwiebeln pflanzen?

Bohnen und Zwiebeln sollten nicht zusammen gepflanzt werden, da Zwiebeln das Wachstum von Bohnen beeinträchtigen. Zudem fixieren Bohnen Stickstoff im Boden. Ist der Boden bereits reich an Stickstoff, kann dies den Zwiebeln schaden, denn sie vertragen zu viel Stickstoff nicht gut und werden anfälliger für Krankheiten und Schädlinge. Um trotzdem davon zu profitieren, dass Bohnen die Zwiebelfliege fernhält, kannst du die Bohnen ein bisschen weiter weg in das gleiche Beet pflanzen.

Zwiebeln-Bohnen-schlechte-Nachbarn
Zwiebeln und Bohnen solltest du nicht nebeneinander anbauen, da sie sich nicht gut vertragen.
Photo von Annie Spratt auf Unsplash.

Mischkultur-Tabelle für Zwiebeln: Gute & schlechte Nachbarn

Hier findest du nochmal die guten und schlechten Nachbarn für Speisezwiebeln in der Mischkulturtabelle aufgelistet. Die Nachbarn von Frühlingszwiebeln unterscheiden sich ein wenig, da sie vom Wachstum etwas anders sind, allerdings sind alle guten Nachbarn von Speisezwiebeln ebenfalls gute Nachbarn für Frühlingszwiebeln. Eine Auflistung der guten und schlechten Nachbarn von Frühlingszwiebeln findest du in unserem Lexikon. Durch ihre kurze Wachstumsperiode und geringeren Platzbedarf können sie nämlich im Gegensatz zu Speisezwiebeln sogar neben Kohlarten sowie Erbsen und Bohnen gepflanzt werden:

Gute Nachbarn Schlechte Nachbarn
Salat (Garten- & Feldsalat, Radicchio) Bohnen
Möhren Erbsen
Knoblauch Kohlarten (Weißkohl, Kopfkohl. Rosenkohl, Kohlrabi, etc.)
Rote Bete Radieschen
Tomaten Artischoken
Gurke Topinambur
Erdbeeren Kürbis
Paprika/Chili Sojabohnen
Zucchini Spargel
Rucola
Sonnenblumen & Kamille
Kräuter (Dill, Petersilie, Majoran, Oregano)
Schwarzwurzel
Physalis
inline CTA image

Kennst du schon die Fryd App?

Von der Anzucht bis zur Ernte – plane mit Fryd deinen Gemüsegarten

Jetzt kostenlos registrieren

Fruchtwechsel & Fruchtfolge mit Zwiebeln

Fruchtwechsel und Fruchtfolge sind wichtige Konzepte, wenn es um den Anbau von Gemüse geht. Gute Fruchtfolgepflanzen sowie ein ausreichend langer Fruchtwechsel helfen dabei, den Boden gesund zu halten und das Risiko für Schädlinge und Krankheiten zu reduzieren. Hier sind einige Tipps für die Fruchtfolge und den Fruchtwechsel mit Zwiebeln:

Fruchtfolge

Eine gute Fruchtfolge sorgt dafür, dass der Boden in deinem Garten nicht ausgelaugt wird und gesund bleibt. Dafür solltest du nicht nacheinander Starkzehrer an demselben Platz im Beet anbauen, oder Pflanzen von derselben Familie. Sonst begünstigst du Krankheiten und Schädlinge und das Wachstum deiner Pflanzen wird gehemmt.

Da Zwiebeln schon früh im Jahr ins Beet gepflanzt oder ausgesät werden können, kannst du eventuell noch schnellwachsende Arten wie Salat, Spinat oder Radieschen vorher anbauen. Diese Kulturen haben eine kurze Wachstumszeit und können je nach Sorte bereits etwas früher ausgesät werden.

Je nach Anbauzeitraum von Frühjahr bis Sommer oder Herbst bis Frühjahr gibt es unterschiedliche Nachkulturen für Zwiebeln. Bei einem Anbau von Sommerzwiebeln eignen sich überwinternde Kulturen wie Feldsalat, Kohlarten oder eine Gründüngung gut als Nachkulturen. Bei einem Anbau von Herbstzwiebeln ist das Beet ab Juni wieder frei, sodass du dann noch gut vorgezogene Pflanzen wie Gurke, Zucchini, Kürbis, Tomaten oder Paprika an der Stelle anbauen kannst.

Fruchtwechsel

Nach dem Anbau von Zwiebeln an einer Stelle im Beet solltest du nicht gleich im nächsten Jahr dort wieder Zwiebelpflanzen oder andere Lauchgewächse anbauen. Eine Anbaupause von 3 - 4 Jahren solltest du einhalten. Sonst begünstigst du die Ansiedlung von Schädlingen oder Krankheiten.

Zwiebeln im Hochbeet & Garten anbauen – ein Pflanzplan fürs Zwiebelbeet

In diesem Pflanzplan findest du ein Beispiel für ein Mischkulturbeet, in dem Zwiebeln das ganze Jahr über angebaut werden. Ab Frühjahr bis über den Winter kannst du Zwiebeln sehr gut anbauen und dich an ihrem Aroma in Gerichten erfreuen. Gute Nachbarn wie Möhren, Knoblauch, Salat und Erdbeeren stehen zusammen mit Zwiebeln im Beet. Damit hast du für das ganze Jahr Zwiebeln in deinem Garten und die unterschiedlichen Zwiebelsorten sorgen für Abwechslung beim Kochen.

Hauptkulturen für den Sommer im Zwiebelbeet

Sommerzwiebeln-Hauptkultur
In diesem Beispielplan findest du sowohl Sommer- wie Winterzwiebeln und Frühlingszwiebeln.

Vorkulturen: Zwiebeln stecken im Frühjahr

Im Frühjahr ab März/April kannst du deine Zwiebeln in den Garten aussäen oder auspflanzen, je nachdem, ob du Samen, Steckzwiebeln oder vorgezogene Pflanzen verwendest. Mehr zum Zwiebelanbau erfährst du in unserem Artikel Zwiebeln stecken, pflanzen & ernten. Salate und Erdbeeren und schon so manche Blumen kannst du gut bereits im Frühjahr zusammen mit Zwiebeln anbauen. Feldsalat und Brokkoli sind Kulturen aus dem leztzten Jahr und stehen noch auf dem Feld. Frühlingszwieben können bereits sehr früh ausgesät werden, schon einige Wochen vor Speisezwiebeln. Du kannst die beiden Arten auch gut zusammen in einem Beet anbauen. Da Frühlingszwiebeln bereits nach wenigen Wochen schon geerntet werden können, säst du sie am besten in Sätzen aus. So hast du über die Saison immer wieder Nachschub von Frühlingszwiebeln, denn im Gegensatz zu Speisezwiebeln lassen sie sich nicht lange frisch lagern. Mehr zum Thema wann du Zwiebeln erntest und wie du sie lagerst, erfährst du in unserem Artikel Zwiebeln ernten und lagern.

Zwiebeln Vorkultur Frühjahr
Zwiebeln kannst du bereits ab Januar/Februar als Samen vorziehen und ab März in ein Frühbeet oder mit Flies abgedeckt auspflanzen. Frühlingszwiebeln können bereits ab Februar ins Beet.

Nachkulturen: Zwiebeln im Herbst stecken – Winterzwiebeln setzen

Wenn du im Herbst Zwiebeln pflanzt, kannst du Winterzwiebeln setzen. Winterzwiebeln sind Zwiebeln, die den Winter über im Boden bleiben und im Frühjahr geerntet werden können. Es gibt einige Speisezwiebelsorten, die über den Winter angebaut werden können. Achte darauf, dass du Zwiebeln nicht hintereinander an demselben Platz setzt und dass dein Beet zwischendurch wieder Nährstoffe durch Kompost, Jauchen oder Gründüngung erhält. Das kannst du gut im Herbst machen. Nur direkt vor einer Pflanzung von Zwiebeln solltest du keinen Kompost in den Boden einarbeiten, denn Zwiebeln vertragen zu viel Stickstoff im Boden nicht gut. Knoblauch kann ebenfalls im Winter zusammen mit Zwiebeln angebaut werden. Dafür wird er im Herbst ausgepflanzt und kann dann im nächsten Jahr geerntet werden.

Herbstzwiebeln-Nachkultur
Zwiebeln gibt es das ganze Jahr über. Im Frühjahr werden Sommerzwiebeln angebaut. Im Herbst kannst du Winterzwiebeln steceken. Diese können dann bereits im Frühjahr geerntet werden.

Bei Fragen und Anmerkungen schreibe uns gerne an [email protected]. Du willst das ganze Jahr über hilfreiche Gartentipps bekommen und deine eigenen Beete optimal planen? Dann registriere dich hier oder lade dir die Fryd-App für Android oder iOS herunter.

Fryd - Dein digitaler Beetplaner

author image
Autor:in

Marielena

Marielena studiert Agrarwissenschaften. Sie gärtnert selbst zuhause im eigenen Garten und probiert gerne neue Dinge aus. Sie liebt es, Zeit in der Natur zu verbringen, beim Gärtnern, Vögel photographieren, wandern oder zelten.

Mehr erfahren

Die Community diskutiert gerade über

Avatar
Joanne ♡ vor 1 Stunden
Gefällt mir
Antworten

Diese beiden schönen Löwenmäulchen haben es heute auch in den Sparschuppen geschafft 😍. Sie scheinen sehr flach zu sein und sich nach vorne zu neigen, könnte mir jemand einen Rat geben, wie ich sie am besten pflege, damit sie wieder schön werden? Danke, ihr Schlaumeier 🥰 #Schnäpperdrachen #meinSparschuppen

Avatar
Joanne ♡ vor 1 Stunden
Gefällt mir
Antworten

Seit ich mich in die dunkleren Blumensorten verliebt habe, die ich gerade entdecke 😍. Die nächste (naja, zwei! 😂🙊), die sich der Bande anschließt, sind diese SCHÖNEN Begonien 😍 Die Bilder werden diesen Blättern wirklich NICHT gerecht, sie sind mit das Schönste, was ich je gesehen habe 🥹😍 Mein "Gothic"-Garten kommt gut voran 😍. #Begonia #mygothgarden

Avatar
Michi11 vor 1 Stunden
Gefällt mir
Antworten

Hallo in die Runde, hier mal ne erwas andere Frage , ich hoffe auf euer Schwarmwissen. Bei uns im Hof wurden Ende Juni mitten in der Hitze Sträucher umgesetzt. Das wurde von einer Baufirma und keiner Gartenfirma gemacht und daher haben die Sträucher auch wohl nur kleine Wurzelballen noch gehabt. Da Ergebnis von der Aktion seht ihr auf den Bildern. Ein Strauch scheint es nicht all zu übel genommen haben. Die anderen hängen aber arg durch und da wo die Hecke auch noch geschnitten wurde ist mur noch trockenes Gestrüpp. Irgendwelche Hilfsmaßnahmen möglich? Evtl doch noch was schneiden oder einfach nur hoffen? Das Umsetzen ist ca 3-4 Wochen her. Danke euch und VG

Kostenlos anmelden

Du kannst dich schnell und kostenlos in der Fryd App anmelden und viele Funktionen nutzen.

Dazu gehört zum Beispiel:

  • Zugriff auf die Community
  • Kostenlose Mischkultur-Beetplanung
  • Datenbank mit über 3.000 Sorten Gemüse.

Erfolgreich selbstversorgen: Unser Newsletter für ambitionierte Gärtner:innen

Werde Teil einer Gemeinschaft von gleichgesinnten Hobbygärtner:innen und erhalte Zugang zu praktischen Tipps, App-Einblicken und interessanten Artikeln, um das Beste aus deinem Garten herauszuholen.

Häufige Fragen

Gute Nachbarn für Zwiebeln sind unter anderem Möhren, Knoblauch, Erdbeeren, Salat, Petersilie, Gurken, Tomaten, Zucchini, Rote Bete, Dill und Kamille.

Schlechte Nachbarn für Zwiebeln sind unter anderem Bohnen und Erbsen, da sie Stickstoff in den Boden bringen. Zu viel Stickstoff ist für das Wachstum von Zwiebeln nicht gut. Außerdem solltest du Kohlarten nicht neben Zwiebeln Pflanzen, da die Zwiebel ätherische Öle ausstößt, die dem Kohl nicht bekommen.

Ja, Tomaten und Zwiebeln können zusammen gepflanzt werden, da sie unterschiedliche Wurzeltiefen haben und keine Konkurrenz um Nährstoffe und Wasser im Boden entsteht. Zudem halten Zwiebeln Schädlinge, wie die weiße Fliege und Blattläuse, fern und schützen die Tomaten vor einem Befall.

Ja, Zwiebeln und Möhren sind gute Nachbarn, da sie sich gegenseitig nicht im Wachstum beeinträchtigen und auch gegenseitig Schädlinge fern halten. Zudem können Zwiebeln den Geschmack von Möhren verbessern.

Du solltest Zwiebeln eher nicht neben Kohlrabi oder anderen Kohlarten anbauen, da Zwiebeln ätherische Öle abgeben, die dem Wachstum und der Gesundheit von Kohlrabi und Kohl nicht bekommt.

Kennst du schon die Fryd App?

Von der Anzucht bis zur Ernte – plane mit Fryd deinen Gemüsegarten

Du hast eine Frage zu diesem Thema?

Stelle deine Frage in der Fryd‑Community und bekomme schnelle Hilfe zu allen Herausforderungen in deinem Garten.

Kostenlos anmelden

Du kannst dich schnell und kostenlos in der Fryd App anmelden und viele Funktionen nutzen.

Dazu gehört zum Beispiel:

  • Zugriff auf die Community
  • Kostenlose Mischkultur-Beetplanung
  • Datenbank mit über 3.000 Sorten Gemüse.

Die Mischung macht's!

Plane jetzt deine Mischkulturen für gesündere, widerstandsfähigere Pflanzen und ernte mehr denn je!