Blog Artikel Banner Bild
Sarah
02.06.2022

Gartenaufgaben im Juni

Was im Juni im Garten zu tun ist

Im Juni ist die Gartensaison bereits in vollem Gange. Das bedeutet, es gibt einiges zu tun, um "den Laden am Laufen zu halten". Von den ersten Ernten, über die Pflege deiner Beete, bis zur Aussaat von Nachkulturen: im Juni gibt es genug Gartenarbeit, dass man sich nicht langweilen muss. Dieser Artikel bietet dir einen Überblick, was du tun kannst, um deine Ernte zu einem vollen Erfolg zu machen.

Ernte im Juni

Wenn du im Frühjahr fleißig warst, kannst du im Juni schon einiges aus dem Garten ernten. Neben Frühkartoffeln gibt es Salat, Radieschen, Erbsen, Möhren, Spinat, Rhabarber, Mangold und Spargel zu holen.

Aussaat im Juni

Lückenfüller: Salat, Radieschen, Kohlrabi, Möhren

Späte Kulturen: Buschbohnen und Stangenbohnen, Erbsen, Zucchini und Kürbis, Mangold, verschiedene Kohlsorten, Lauch und Kartoffeln

Pflegearbeiten im Juni

  • Tomaten ausgeizen und aufleiten
  • Gurken ausdünnen und regelmäßig gießen
  • Frisch eingesäte Beete regelmäßig jäten und alle Beete mulchen
  • Einmal am Tag in den Garten schauen, um Krankheiten, Schädlinge oder Nährstoffmangel früh zu entdecken

Mehr erfahren

Zu diesem Thema gibt es im Magazin einen ausführlichen Artikel.

Jetzt Lesen
Sarah