Iva‘s Sweet White

Sorte

Iva‘s Sweet White

angelegt von Nic3 am 05.02.2023

Saatgut

nicht lieferbar

Synonyme

Saisonübersicht

Voranzucht

Pflanzung

Ernte

J

F

M

A

M

J

J

A

S

O

N

D

Beschreibung

Iva's Sweet White nennt sich diese zuckersüße Cherrytomate aus Slowenien. Die Stabtomate wurde von Iva Graša gezüchtet und produziert hellgelbe Naschtomaten. Ob es sich um eine Neuzüchtung oder eine samenfeste Variante der 'Sweet Gold' handelt, lies sich noch nicht in Erfahrung bringen. Pro Rispe wachsen jeweils 8 bis 10 Tomaten. Von der Befruchtung bis zur Erntereife vergehen etwa 55 Tage. Die Früchte sind 2,5 bis 3,5 cm groß, bis zu 25 g schwer und kugelrund bis rundoval. Ursprünglich wurde die Sorte als sehr platzfest beschrieben. Im Anbau der letzten beiden Jahre sind die Früchte aber leicht aufgeplatzt, lag vielleicht an der extremen Witterung. Die Pflanze produziert nur wenig Laub und sollte daher unbedingt mehrtriebig gezogen werden. So hat man den maximalen Ertrag dieser kleinen „Zuckerbomben“. Erstaunlicher Ertrag, sehr frühreife Sorte. Fast alle Früchte sind kernlos. Tolerant gegen Krautfäule und Blütenendfäule. Lange Erntezeit.

Samenfest

Nicht frostsicher

Anbautipps

Sie ist robust, nur wenig krankheitsanfällig und fruchtet auch bei kühleren Temperaturen zuverlässig. Die Sorte ist fürs Gewächshaus und fürs Freiland geeignet. In größeren Kübeln mit ausreichend Erdvolumen fühlen sich die Pflanzen ebenfalls wohl. Auf jeden Fall empfiehlt sich ein vollsonniger Standort, denn die Früchte brauchen viel Sonne, um reichlich Zucker einzulagern. Die Pflanzen sind sehr wüchsig, plant man reichlich Platz ein, kann man ohne Weiteres 3 bis 5 Stämme ziehen. Ausgeizen wichtig. Höhe über 2m. Reifezeit: mittelfrüh (70 Tage). Weitere Anbautipps bei der Art Cocktail Stabtomate.

Details

Lichtbedarf

Sonnig

Wasserbedarf

Sehr feucht

Boden

Leicht (sandig)

Nährstoffbedarf

Hoch

Pflanzabstand

65 cm

Reihenabstand

65 cm

Saattiefe

1 cm

Krankheiten

Grauschimmel

Dürrfleckenkrankheit

Schädlinge

Thrips

Blattläuse

Spinnmilben

Weiße Fliege

Kennst du schon die Fryd App?